HEUTE!!! DAS TROJANISCHE PFERD




“Diskurspop – what the fuck?!” Vieles, das unter dem Etikett “Diskurspop” im Feuilleton breitgetreten wurde, war letztlich nicht viel mehr, als das gelangweilte Geplauder in die Jahre gekommener Zweitverwerter zusammenhangsloser Zitate. Wir leben in einer doppelbödigen Zeit und also ist das Treffen (!) von Aussagen heute oft schwierig – daher behilft man sich gern mit postmodernem (schon das Wort!) Collagieren. So auch wir. Aber nicht nur. Wir beziehen Position: “Mit dem Kopf durch die Wand Und das bei vollem Verstand Ich hab Menschen verschreckt Ich war wohl, ja ich war wohl – sehr direkt” (Aus: Stimmt) Eine andere Möglichkeit besteht derzeit darin, den Mainstream bedingungslos zu umarmen. Das läuft dann oft und gerne unter dem Deckmantel “Ironie”. Dieser Witz hat sich aber wie jeder andere nach einiger Zeit verbraucht und zurück bleibt ein schaler Nachgeschmack: “Und solang ich nicht weiß, was die Planken zerbricht bin ich und bleib ich ein schwankendes Schiff Ich grüße und bitte, bedanke mich nicht good night folks & good luck” (Aus: Kronprinz)
 
 

 
  
 
  


 
     
Platoo und indiepartment präsentieren
DAS TROJANISCHE PFERD (A)
19.09.2015
Orpheum Extra, Graz

Beginn: 20 Uhr, Einlass 19:30 Uhr
Vvk: 12€, Ak: 15€
Vorverkauf im Orpheum, an der Theaterkasse, im Zentralkartenbüro, in allen Filialen der Steiermärkischen Sparkasse und auf Ntry
(Preise exklusive Gebühren bzw. Ermäßigungen)
Weitere Infos auf www.facebook.com/platoomusic

 


platoo bedankt sich bei den Förderern: