HEUTE!!! 21.11.2013: FDG + C&C

FAREWELL DEAR GHOST

Manchmal muss man seinem Ziel sehr nahe kommen, um dann festzustellen, dass man eigentlich doch etwas ganz anderes möchte. Stell dir vor, du hast zahlreiche Konzerte gespielt, deine eigene Musik und Stimme gefunden, dir eine kleine Fan-Community erarbeitet und die erste EP veröffentlicht, die sich gar nicht so schlecht verkauft. Endlich steht alles für die Aufnahmen des Debütalbums bereit, in das man Zeit, Geld und Herzblut investiert hat. Alles ist organisiert, alles läuft nach Plan. Es könnte Schlimmeres passieren, als während des Aufnahmeprozesses zum Debütalbum mit völlig neuen Inspirationen und Ideen konfrontiert zu werden, die so gar nicht zum vorher da gewesenen passen. Philipp Szalay hat beschlossen, sich einfach zu trauen – er hat kurzerhand dem Lauf der Dinge Zeit und Raum gelassen und all das mit FAREWELL DEAR GHOST in neues Gewand gepackt und ganz von vorne begonnen. Es hat gelohnt. 

CATASTROPHE & CURE

Und da ist wieder so eine Band, die man kennen muss und gefühlt völlig aus dem Nichts aufgetaucht ist. Wobei Steyr keineswegs das Nichts ist: Schon seit den späten 90ern hat sich das oberösterreichische Städtchen zwischen Enns und Steyr-Fluss als Quell eines kleinen Indie-Wunders entpuppt, wo Bands wie Superformy, Velojet, Naked Lunch, Love & Fist oder das Konglomerat des Nowhere Train Wurzeln herleiten. Der wachsenden Erfolg von CATASTROPHE & CURE ist einerseits der akribischen Verarbeitung ihres Talents zum Schreiben großer Songs geschuldet, andererseits einem nicht alltäglichen, unaufdringlichen Selbstbewusstsein. Da kommt es auch nicht von ungefähr, dass CATASTROPHE & CURE sich auch beim Publikumsvoting um einen FM4 Award im Rahmen der Amadeus Austrian Music Awards gegen 19 honorige Namen durchgesetzt haben. All das zeigt: Hier ist etwas im Entstehen und es darf so einiges erwartet werden!


21.11.2013
INDIEPARTMENT UND PLATOO PRÄSENTIEREN:
FAREWELL DEAR GHOST | CATASTROPHE & CURE
20.00 UHR
POSTGARAGE 2nd Floor
Vvk: In allen Filialen der Steiermärkischen Sparkasse (Spark7-Ermäßigung), im Zentralkartenbüro und bei Ö-Ticket


platoo bedankt sich bei den Förderern: