2012-11-14 | KEN STRINGFELLOW [usa]

 

"An artist worthy of respect and a listen from any true fan of classic pop....uniformly flawless"
PITCHFORK ”

"Stringfellow is one of the most underrated songwriters of our generation"
BILLBOARD ”

"Stringfellow's clear, composed croon forgives all sins"
ROLLING STONE

"Lush pop perfection"
MOJO

Was hat dieser Mann nicht schon alles erlebt? Ken Stringfellow - Musiker, Songwriter, Produzent, Arrangeur - ist seit dem Debut seiner hochgelobten Band The Posies im Jahr 1988 fixer Bestandteil der internationalen Indieszene. Zu einer Zeit als Seattle von der musikalischen Brutstätte der Vereinigten Staaten zur weltweiten Indierockhauptsatdt mutierte, starteten die Posies ebendort mit der Unterzeichnung eines Labeldeals bei Geffen ihre Erfolgsgeschichte. Zahlreiche großartige und erfolgreiche Alben, wie das legendäre "Frosting on the Beater" (1993) waren die Folge. Auch heute noch ist Band aktiv. Erst 2010 veröffentlichten sie ihr siebentes Studioalbum „Blood/Candy“, das von der britischen Presse in allerhöchsten Tönen gelobt wurde. Zusätzlich zu seiner aufsehenerregenden Arbeit mit den Posies, war Ken von 1993 bis zum Tod von Alex Chilton im Jahr 2010 Teil der legendären Rockband Big Star. Ken spielte Bass, sang und hat dazu beigetragen, dass die Band im Jahr 2005 mit dem Album "In Space", ihren ersten Longplayer seit dem zeitlosen "Third/Sister Lovers" (1978), aufnahm. Darüberhinaus tourte er zehn Jahre mit R.E.M. und spielte auf den Alben "Reveal" (2001) und "Around the Sun" (2004) zahlreiche Instrumente und war für einige Backing Vocals verantwortlich. Bei unzähligen legendären Headlinershows (Glastonbury, Rock In Rio, Rock Am Ring,...) und bei ebenso vielen Fernsehauftritten (Top of the Pops, Saturday Night Live, Later With Jools Holland,...) war Ken für R.E.M. an den Keyboards, am Bass, der Gitarre, dem Akkordeon und an den Vocals zu finden. Doch die Liste der Kooperationen geht weiter: Gitarrist bei den Punk-Legenden Lagwagon, Produzent/Engineer bei den Alben von Damien Jurado, den Long Winters, Chinas Hanggai und vielen, vielen weiteren; weitere Bühnenauftritte mit Snow Patrol, Neil Young, Patti Smith, Mudhoney, Death Cab For Cutie und unzähligen anderen. Kens gesamte musikalische Arbeit der letzten 25 Jahre anzuführen, würde in einer Auflistung von an die 100 Alben und 1000 Bühnenauftritten enden. Darüberhinaus gibt es noch seine ganz spezielle Herzensangelegenheit - seine Solo-Karriere. Für die Alben "This Sounds Like Goodbye" (1997), "Touched" (2001) und „Soft Commands“ (2004) erntete er Lob in den höchsten Tönen seitens wichtiger Indierock-Medien wie Pitchfork, Mojo, NME und anderen. Seine Live-Shows sind legendär. Gerne steckt er seine Gitarre ab und spielt komplett unverstärkt mitten im Publikum. Dann wiederum schreit er, stampft er, springt er und füllt den Raum mit Überraschung, Freunde, Trauer und Humor. Legendär auch seine bislang letzte Platoo-Show in Graz, bei der er - von Securities vertrieben - bis nach Mitternacht und mit dem Publikum im Gepäck auf der Toilette, am Parkplatz des ppc und schließlich auf der Straße, eingepackt im Wintermantel weitermusizierte und für einen der unvergesslichsten Konzertabende in der Geschichte von Platoo sorgte. So und auf ähnliche Art und Weise brachte er, als musikalischer Weltenbummler, das Publikum von Litauen nach Lima, von Taipeh nach Tasmanien, von Johannesburg nach Trinidad zum schwärmen. Am 1. Oktober erschien Kens langersehntes viertes Soloalbum "Danzig in the Moonlight". Und seine musikalischen Kollegen darauf sind ebenso spannend und international wie seine eigene Karriere: Musiker aus Mumbai, Italien, Seattle und vielen weiteren Erdteilen gesellen sich zu ihm. Das Ergebnis ist eine zutiefst musikalische, aber stets fragile, herausfordernde und Genre-durchbrechende Soundwelt. Und auch wenn die großen Bühnen im Laufe der Jahre seine Pflicht geworden sind, sind die kleinen seine Kür. Schon allein deshalb ist man nirgends besser aufgehoben als am 14.11. in der Grazer Scherbe.


Mittwoch, 14.11.2012
PLATOO SPECIAL IN DER SCHERBE:
KEN STRINGFELLOW [usa]
20 UHR (keine Vorband!!!)
VVK: 9€ (Vorverkauf in der Scherbe)
STOCKERGASSE 2, 8020 GRAZ






platoo bedankt sich bei den Förderern: