2016-11-07 | MATT BROWN





MATT BROWN (US) 


Foto © Rola Music


Matt Brown ist eine ‘alte Seele’, und das ist unüberhörbar in seiner Musik. Mit einer Stimme, die von Musikern wie Ray Charles und Bill Withers beeinflusst wurde, und einem Gitarrenspiel, das in der Tradition von Eric Clapton und Stevie Ray Vaugh zu Hause ist, gelingt es Brown seine Kunst mit genauso viel blauäugigem Soul zu füllen wie “Stella Blue”, seine babyblaue Fender Telecaster. Seine Liebe zur Musik begann schon in der Kindheit, umgeben von den zeitlosen Melodien der Beatles und Roy Orbisons, die oft das Haus erfüllten. Browns Begabung zeigte sich schnell als er zum Rhythmus jeder Musik mitzutrommeln began, die im Haus gespielt wurde. Matts Vater schenkte ihm ein Schlagzeug zum 14. Geburstag, und eine Gitarre als er zum Beginn seines Studiums in Seattle von zu Hause auszog. Während des Studiums verliebte sich Matt Brown in das Gitarrenspiel, und begann auf Anregung seiner Kommilitonen hin an ‘Open Mic’ Abenden teilzunehmen, was seine angeborenen Fähigkeiten als Sänger zum Vorschein brachte. Brown fühlte sich schon bald dazu inspiriert seine eigene Musik zu schreiben, und sein Können als Gitarrist zu erweitern. Seither war er Frontmann einiger Bands, spielte in Hunderten von Konzerten, war das Vorprogramm für Huey Lewis, nahm mehrere Alben auf, und ist quer durchs Land nach Nashville gereist, um seine Fertigkeiten als Songwriter weiterzuentwickeln. Browns Musik ist neu, aber auch vertraut, und bringt meist sowohl das Herz als auch den Verstand und die Beine in Bewegung. Sowohl junge als auch ältere Zuhörer werden hellhörig bei seiner Musik, die dennoch tief in zeitlosem Soul verwurzelt bleibt. Brown plant nun seinen eindrucksvollen künstlerischen Erfolg in 2015 mit seiner ersten Nashville EP und zahlreichen Touren durch die USA und Europa fortzusetzen.


MATT BROWN (US)
Platoo Montag in der Scherbe
07.11.2016 / 20:45 Uhr

Die Scherbe, Stockergasse 2, Graz
Abendkassa: 8€



platoo bedankt sich bei den Förderern: