2013-09-03 | PLATOO PRÄSENTIERT | ME AND MY DRUMMER | POLKOV | Postgarage

ME AND MY DRUMMER sind Klavier, Synthies, Gesang und Schlagzeug, sind Talent und Aufrichtigkeit. Charlotte Brandi und Matze Pröllochs lernten sich in Theatern kennen. Sie spielten Musik für Stücke, fanden Gefallen an den Ideen des anderen und lernten, jenseits der Berufsmusik Zeiten und Orte für eigene Werke zu schaffen. Sie gingen auf Reisen, nahmen Songs auf und schüttelten Kilometer für Kilometer die musikalischen Kennenlerngrundlagen ab. Als Me And My Drummer führten sie einander zum eigenen Stil. Zu einer eigenen Sprache, wie sie so besonders vielleicht nur zwischen zwei Menschen entstehen kann, die erzählt von ihrem Werden, die die Kerben und Narben jeder Auseinandersetzung über Töne, Worte, Abläufe ebenso wieder gibt wie die gewaltige nordlichterne Schönheit jeder Einigkeit und jeder Erleuchtung. Nun ist zwischen Me und Drummer ein Debütalbum gewachsen, das alles, was die beiden auf den Wegen hierher getan, geschaffen, erstritten und ihren Herzen entrissen haben, auf zehn großartige Punkte bringt, auf eine gewaltige Musik, eine unglaubliche Stimme, die um ihr Leben singt, auffordert, herausfordert und träumt und die auf einer dichten, erzählenden Musik Fahrt aufnimmt, gehalten und weiter getragen wird.

 

POLKOV aus Graz ist weniger als Band, sondern vielmehr als ein sich ständig wandelndes Kollektiv zu beschreiben. So rangiert die Anzahl der teilnehmenden Musiker je nach Begebenheit zwischen mindestens vier bis hin zu einem über 10 Köpfe zählenden Ensemble. Zusammengehalten wird diese metamorphe Truppe von Mastermind Laurenz Jandl, der es geschickt und auf unscheinbare Art und Weise versteht, wirklich große Popsongs in einer angenehm sanften Unaufgeregtheit zu präsentieren – ohne dabei eine gewisse träumerisch-verführende Melancholie zu verlieren.


03.09.2013
PLATOO PRÄSENTIERT:
ME AND MY DRUMMER [d]
Support: POLKOV
21 UHR
Ak: 12€ / VVK: 10€ (9€)
Vorverkauf in allen Filialen der Steiermärkischen Sparkasse. Spark7-Ermäßigung.

 


platoo bedankt sich bei den Förderern: