2013-03-25 | PLATOO MONTAG IN DER SCHERBE | WORTH [usa]

Chris Worth ist eigentlich ein musikalischer Spätstarter. Angefangen zu singen hat er nämlich erst als er 20 war. "Es überkam mich praktisch über Nacht", sagt er. Aus Spaß an der Freude nahm er an einem Vorsingen zu einer College Aufführung von West Side Story teil und bekam einen Part als Sänger und Tänzer. "Seit ich jung war, war ich immer von der Bühne fasziniert, aber erst am College durfte ich das alles miterleben. Und ab da an entdeckte ich erst meine Stimme. Davor wollte ich eigentlich Schauspieler werden." In den Jahren nach dem College ging er zurück in seine Heimatstadt Portland (Oregon) um sich seiner Singer/Songwriter-Karriere zu widmen. Auch wenn er seine musikalische Heimat dort vorerst nicht finden konnte, lernte er seine zukünftigen Mitmusiker der Band NIAYH (Now Is All You Have) kennen. "Ich spiele gerne allein, aber ich wusste immer, dass mein Schwerpunkt in einer Band liegen würde," sagt Worth. Seit der Bandgründung im Jahr 2007 hat NIAYH ein Longplayer veröffentlicht, tourte ausgiebigst durch die Vereinigten Staaten und trat in renommierten Locations wie dem Crystal Ballroom (Portland), Moe Alley (Santa Cruz) oder dem Gothic Theater in Denver auf. Seine Solo-Musik beschreibt Worth als "Bohemien Blues Hop." Zur künstlerischen Erdung greift er dabei auf seinen Ursprung als Straßenmusiker zurück und stellt dabei immer wieder fest, dass er den Großteil seines Gesangstils und seiner Bühnenerfahrung auf der Straße entwickelt zu haben. "Das Spielen an einer Straßenecke, Tag ein Tag aus - es gibt nichts Vergleichbares um geerdet zu bleiben und sich stetig weiterzuentwickeln." Zeitlose Einflüsse wie Jeff Buckley, Martin Sexton und Amos Lee, sowie Klassiker wie Paul McCartney und Stevie Wonder haben ihn stimmlich geprägt. Sein Songwriting ist eklektisch und transportiert lyrischen Tiefe mit einprägsamen Melodien. "Ich stell mich immer als Sänger, Instrumentalist, Songwriter und Performer in Persionalunion vor und versuche, mich von keiner Genre-Definition beschränken zu lassen. Alles ist Musik." Im vergangenen Jahr hat Worth etwa mit Russ Liquid, Saqi, Unkle Nancy und Marv Ellis auf einer Vielzahl von Aufnahmen und Live-Performances zusammengearbeitet. Er lebt derzeit in Portland und beschäftigt sich teils mit seinem Solo-Projekt, NIAYH und einer Vielzahl von anderen Projekten. Sein Debütalbum "Six Foot Soul" wurde am 14. September 2012 veröffentlicht.



25.03.2013
PLATOO MONTAG IN DER SCHERBE
WORTH [usa]
20.45 UHR
AK: 6€
DIE SCHERBE, STOCKERGASSE 2, 8020 GRAZ


platoo bedankt sich bei den Förderern: