2012-05-09 | Spot on Salzburg im Orpheum extra | MEL | THE MORE OR THE LESS

MEL

Mit ihrem ersten Longplayer "Escape The Cold" (FreeFall Records) verfeinerte MEL 2010 ihren elegant an den Westcoast-Sound der späten Sechziger wie frühen Siebziger angelehnten Folk-Pop und erntete mit diesem "reifen Albumdebüt" (Der Standard) prompt hervorragende Kritiken. Nun meldet sie sich mit "King Street" zurück und zeigt, dass die bisherigen Vorschusslorbeeren zu Recht verteilt wurden. Natürlich schimmern auch diesmal mels Heroen (Neil Young, Joni Mitchell, Nick Drake, Carole King) durch die einzelnen Tracks, jedoch weniger als Songvorlagen, denn als Ideen, die immer noch eine Aktualität besitzen. Wie das geht, zeigt "King Street" mit jedem Ton.


THE MORE OR THE LESS

Gleich mit ihrem ersten Album haben sich The More Or The Less aus Salzburg in der vordersten Reihe der blühenden österreichischen Singer-Songwriter-Szene etabliert, dank inwendig-schöner Folkpop-Songs. Jetzt legt die Band rund um Sänger Tobias Pötzelsberger ihr zweites Werk vor. Es heißt „Keep Calm“ und ist – anders als früher - ein Album im Cinemascope-Format: Breiter Sound, große Melodien, kluge Arrangements. Da winken große Namen um die Ecke, wie zum Beispiel Ron Sexsmith, Kristofer Aström, Teitur oder Snow Patrol.

Inhaltlich ist „Keep Calm“ ein Brückenschlag zwischen den hellen und dunklen Passagen des Lebens. Pole und Stimmungen treffen aufeinander, wo gerade noch die schiere Freude stand, kann bald schon abgründige Traurigkeit herrschen. Immer kann alles passieren. Gerade deshalb: Keep Calm.


Platoo präsentiert:
Spot on Salzburg: MEL & THE MORE OR THE LESS
Mittwoch, 09.05.2012
20 Uhr
Orpheum eXtra
Infos zum Vorverkauf...


platoo bedankt sich bei den Förderern: