2012-01-26 | Konzert im Orpheum extra | THE MISERABLE RICH [GB] | SUSANA SAWOFF



Platoo präsentiert:

THE MISERABLE RICH [GB]
Support: SUSANA SAWOFF
26.01.2012 /// 20 Uhr
Orpheum extra
VVK: 12€
AK: 14€
(Preise exklusive VK-Gebühren, bzw. Spark7-Ermäßigung)
Vorverkauf in allen Filialen der Steiermärkischen Sparkasse (Spark7-Ermäßigung), Orpheum, Zentralkartenbüro, Ö-Ticket, Theaterkasse.


THE MISERABLE RICH [GB]
Schon die Idee war spannend und spooky: Für die Aufnahmen zu "Miss You In The Days", dem neuen Album von THE MISERABLE RICH (Release: 04.11.2011), ist die Band in das nordenglische Spuk-Anwesen 'Blickling Hall' eingezogen und haben es für mehrere Wochen zum Tonstudio umgebaut, um sich so von der Atmosphäre des Hauses inspirieren zu lassen. Unter anderem soll dort der Geist von Anne Boleyn, der zweiten Frau Heinrich des Achten, sein Unwesen treiben, seit sie im 16ten Jahrhundert wegen Ehebruchs und Hochverrats enthauptet wurde.
'Spooky, but sexy' ist laut Eigenbeschreibung der Band das Ergebnis der Aufnahmen: Zehn Geistergeschichten, gesammelt und niedergeschrieben von James de Malplaquet, werden u.a. mit den Arrangements von Will Calderbank (Mumford & Sons, The Leisure Society, Sons Of Noel & Adrian) und Mike Siddell (ex Hope of the States, Lightspeed Champion) auf dem Album erzählt.
Erstmalig dabei ist außerdem der Drummer David Schlechtriemen (Driver Drive Faster, Voltaire), womit nun auch ein Schlagzeug Einzug in die Band hält. Damit verzichten The Miserable Rich zwar auf ihren Status als Exoten unter den Popbands und auf ihren Ruf als 'Kammerpoporchester ohne Schlagzeug und Verstärker', eröffnen sich dafür aber die Möglichkeit, dem neuen Werk mehr Dynamik und Vielfalt zu verleihen und meistern so wunderbar den schwierigen Spagat zwischen stetiger Weiterentwicklung und dem Bewahren ihres eigenen Sounds.
Am 26.1.2012 kommen sie also wieder nach Graz - die Brightoner Folk-Darlinge, die von der "Spex"-Leserschaft in die Lesercharts des Jahres 2008 gewählt wurden und zahlreiche Prominente - wie Badly Drawn Boy, oder Daniel Radcliff - als Fans gewinnen konnten. Und auch unsere Begeisterung kennt keine Grenzen, wenn eine der wunderbarsten Bands dieses Planeten uns wieder zum Entzücken bringt!


SUSANA SAWOFF

Die Welt durch Susana Sawoffs Augen sehen. Die Zeit scheint still zu stehen. Ein Wimpernschlag für die Zwischenräume, das Atmen, die klingende Stille, das Seufzen. Kindlich verzücktes, feminin sinnliches, ewiges Seufzen. Mit ihrer ersten CD zieht uns die Tochter einer Spanierin und eines Australiers sofort in ihren Bann, von der ersten Sekunde an. Ihre magische Stimme nimmt uns mit in ihre, Welt erzählt uns auf poetisch, nuancierte Weise von den kleinen Details des Lebens, die sonst meist vorüberhuschen und hier einen Augenblick festgehalten werden um die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie schon immer verdient haben. Sparsame Klavierklänge, Kontrabass und rollendes Besenschlagzeug ist alles was nötig ist um den feinen Teppich zu weben auf dem Susanna Sawoffs Stimme fliegt. Sanft jazzig, wohlig soulig, durchzogen von leichtfüßigen Melodien, die ihr zuzufliegen scheinen. Wo sie sonst mit ihren Schwestern Sonia und Monica als „Sawoff Shotgun“ über die Bühne wirbelt, ist sie hier ganz sie selbst, sitzt am Flügel und feilt an ihren Songs, wie andere Tagebuch schreiben, besingt das Leben, das sie liebt und schenkt uns Zeit, die Welt durch ihre wunderschönen Augen zu sehen. 


platoo bedankt sich bei den Förderern: