DAS TROJANISCHE PFERD

 

2009 waren Hubert Weinheimer und Hans Wagner mit ihrem auf Cheap erschienenem Debüt die Erfinder des Chanson-Punk! Musikalische Attentäter. Dreist, schonungslos und naiv zugleich. Mit „Kein rundes Lied“, „Menschenfresser“ und „Popsong“ wurde der zeitgenössische Musikbegriff herausgefordert und mit „Wien brennt“ entstand ein moderner Klassiker, den sich die Audimaxisten später auf ihre Fahnen heften sollten. 2010 folgte das Remix-Album „Hybrid“, 2011 machte sich die Band dann rar. Im Sommer 2011 aber raufte sich das Trojanische Pferd zusammen und es entstand das neuen Album „Wut und Disziplin“ und Graz brennt schon darauf es live zu erleben....


platoo bedankt sich bei den Förderern: